IFG – Institut für forensische Genetik Münster, Prof. Dr. Bernd Brinkmann

Wie funktioniert der Test?

  1. Nehmen Sie zuerst Kontakt mit uns auf. Wir senden Ihnen im Anschluss alle erforderlichen Unterlagen und die passenden Auftragsformulare zu und beantworten gerne Ihre Fragen.
  2. Nach Auftragserteilung findet im zweiten Schritt die Probenentnahme der beteiligten Personen bei einem Arzt Ihrer Wahl, in einem Gesundheitsamt, bei einem Botschafts-Arzt oder direkt bei uns im IFG statt. Bei der Probenentnahme werden pro Person zwei Mundschleimhautabriebe mit einem Wattetupfer entnommen. Dies geht sehr schnell und ist absolut schmerzfrei. Für die Probenentnahme müssen sich alle Beteiligten durch einen gültigen amtlichen Ausweis legitimieren, damit die Identität der Beteiligten einwandfrei überprüft und dokumentiert werden kann. Die derzeit gültigen Richtlinien für die Erstattung von Abstammungsgutachten verlangen außerdem ein aktuelles Foto jedes Beteiligten und/oder einen Fingerabdruck.
  3. Nach Eingang aller Proben in unserem Labor benötigen wir ca. ein bis zwei Wochen für die Untersuchung und Gutachtenerstellung.

Wir beraten Sie gerne über unsere Services und Kosten des Verfahrens.

Sie erreichen uns telefonisch wochentags in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr
oder per E-Mail info@ifg-ms.de.

Frau Eickholt, Sekretariat Prof. Dr. med. Bernd Brinkmann
Tel. 02534 53869-12