IFG – Institut für forensische Genetik Münster, Prof. Dr. Bernd Brinkmann

„Sonderspuren“: mtDNA, Y-STRs, Einzelschuppen etc.

Neben den o. g. Spurenträgern hat sich das IFG spezialisiert auf die Untersuchung schwieriger Spuren, z. B. von

  • telogenen Haaren
  • Haarschäften
  • einzelnen Hautschüppchen
  • Knochen und Zähnen

Wir beraten Sie gerne über unsere diesbezüglichen Dienstleistungen.

Sie erreichen uns telefonisch wochentags in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr oder per E-Mail info@ifg-ms.de.

Sekretariat Prof. Dr. med. Bernd Brinkmann:
Frau Eickholt, Tel. 02534 53869-10